Lichtenau reduziert die Vergütung der Ortsvorsteher

Am Donnerstag, den 10.4.2014 hat der Gemeinderat in Lichtenau beschlossen die Bezüge ihrer eigenen Ortsvorsteher erheblich abzusenken. Lagen die Bezüge der ehrenamtlich tätigen Ortsvorsteher in der Vergangenheit wie in Rheinmünster bei ca. 1000€/Monat so wurden sie jetzt teilweise bis auf knapp 400€/Monat reduziert.

Anlass für diese Reduzierung ab der nächsten Wahlperiode war eine Anmerkung der Gemeindeprüfanstalt, die Bezüge zu überprüfen. Der Gemeinderat in Lichtenau begründete die Reduzierung unter anderem damit, dass viele Aufgaben der Ortsvorsteher im Laufe der Jahre von der Gemeinde übernommen worden wären und sich der Aufwand daher deutlich reduziert hat.

Die Zustimmung für die Reduzierung erfolgte mit Stimmen aus allen Fraktionen.

Die Presseberichte zu diesem Thema können Sie in unserem Pressearchiv nachlesen.

Die BfR stellt vor...

Hier können Sie sich unsere Präsentation von 03.April ansehen und sich über unsere Kandidaten informieren:

Kandidatenvorstellung

Die BfR lädt ein...

Wir laden alle interessierten Bürger ein unsere Kandidaten für die Kommunalwahlen 2014 in Rheinmünster kennenzulernen. Kommen sie am nächsten

Donnerstag den 03.04.2014 um 20:00 Uhr in das Gasthaus Hecht in Greffern

und treffen Sie persönlich Ihre BfR-Kandidaten für den Gemeinderat und die Ortschaftsräte.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihre Bürger für Rheinmünster

Die 50 ist geschafft

In dieser Wahlperiode konnte die BfR Ihre Mitgliederzahl deutlich steigern. Bereits kurz nach Gründung der BfR konnten wir auf ca. 40 aktive BfR-Mitglieder zählen. Während der letzten 5 Jahre kam es dann natürlich auch zu einzelnen Austritten aus der BfR. Trotzdem konnte die Mitgliederzahl immer stabil bei deutlich über 30 Personen gehalten werden. Umso mehr erfreut es uns heute die Zahl von 50 aktiven Mitgliedern in der BfR zu verkünden.

Damit ist die BfR die mit Abstand Mitglieder-stärkste politische Gruppe in Rheinmünster.