Bericht zur Mitgliederversammlung

Bürger für Rheinmünster (BfR) bestätigen Vorstand erneut im Amt!

In der ordentlichen Mitgliederversammlung der Bürger für Rheinmünster (BfR) am 12.06.17 im Gasthaus Engel in Schwarzach, wurden Dr. Martin Kropfgans als 1. Vorsitzender, Peter Meier als 2. Vorsitzender, Markus Reith als Beisitzer und Klaus Hoch als Schatzmeister in ihren Ämtern bestätigt.

Nach kurzer Begrüßung und Totengedenken berichtete Dr. Kropfgans von einer seit Jahren stabilen Mitgliederzahl von derzeit 36 Mitgliedern, sowie von diversen Aktivitäten innerhalb des Vereins im abgelaufenen Jahr.

Der von Fraktionsvorsitzenden Dr. Matthias Henschel vorgetragene Bericht aus dem Gemeinderat, beleuchtete Schwerpunktthemen der Gemeinde und besondere Anliegen der BfR. Neben den aufgestockten Haushaltsmitteln für Straßensanierungen, der Grundsanierung des Kindergartens in Schwarzach sowie der gemeinsamen Grundschule in Söllingen, wurde auch auf Punkte eingegangen, die nicht unmittelbar den Haushalt betreffen. Dabei war das schnelle Internet, das seinem Namen noch nicht viel Ehre macht, ein besonders heiss diskutiertes Thema. Eigentlich sollte es schon seit April funktionieren, und manchem Bürger wurde auch der bestehende Vertrag bereits gekündigt – ohne eine derzeit geignete Alternative zur Verfügung zu haben ist das eine Katastrophe!

Auch die PFC Problematik, die sich als zunehmend unüberschaubar abzeichnet, sorgt für viel Verunsicherung. Nach Ansicht der BfR besteht hier weiterer Aufklärungsbedarf, ohne dabei Panik zu verbreiten. Daher wird dieses Thema unsere zukünftige Arbeit ebenfalls begleiten.

Positiv dagegen sieht man die beschlossene Entwicklung eines Seniorenzentrums am Kreisel in Stollhofen, als Antwort auf die große Nachfrage. Die Ablehnung des Antrages der BfR auf eine dauerhafte Stationierung des Rettungshubschraubers am Airpark durch die zuständigen Behörden und die dadurch nach wie vor problematische Notarztsituation in Rheinmünster hingegen werden mehr als bedauert, und für die BfR auch in Zukunft ein Thema bleiben. Der gemeinsamen, guten Lösung für die Unterbringung der Feuerwehr wurde von baurechtlicher Seite ein Strich durch die Rechnung gemacht. Ein neuer Anlauf einer Standortsuche ist deshalb mehr als überfällig und wird eines der drängendsten Themen der BfR im Gemeinderat in der nächsten Zeit sein!

Abschliessend wurde erwähnt, dass die BfR das Ende des Kiesabbaus in Greffern sehr begrüßt und im weiteren Verlauf grossen Wert darauf legen wird, dass die vertraglich festgelegten Renaturierungsmassnahmen wie vorgegeben begonnen und auch umgesetzt werden.

Daran anschliessend folgten die Berichte aus den Ortschaftsräten von Peter Meier für Greffern und Dr. Martin Kropfgans für Schwarzach.

Nach dem Finanzbericht der BfR von Kassierer Klaus Hoch, wurde die Vorstandschaft und der Kassierer einstimmig entlastet und anschliessend wieder gewählt.

Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes sprach man noch über zukünftige Schwerpunkte und Aktionen sowie neue Impulsen und Ideen, die für die gemeinsame Arbeit im Rat und in der Öffentlichkeit wichtig sind.

Für die Zukunft gestärkt durch die gute und erkennbare Arbeit der BfR in der Kommunalpolitik und den erreichten Zielen wurde die Sitzung durch den Vorsitzenden geschlossen.

 

Vorstand 2017

(v.l.n.r. Peter Meier, Klaus Hoch, Dr. Martin Kropfgans, Markus Reith)

Ihre

Bürger für Rheinmünster

 

 

Zusätzliche Informationen